KOMME e.V. – Kommunikation und Medien e.V.

KOMME e.V.

Der KOMME e.V. wurde 1993 in Jena gegründet. Mit seinen Einrichtungen Stadtteilbüro Lobeda, Multifunktionales Zentrum KuBuS und Kinder- und Jugendzentrum Klex bietet er vielfältige Angebote für alle Altersgruppen im Stadtteil Jena-Lobeda. Außerdem ist der Verein Träger von Schulsozialarbeit an drei Lobedaer Schulen.

Schwerpunkte der Vereinsarbeit sind die Förderung und Integration von Kindern und Jugendlichen sowie die Bereicherung des Stadtteillebens durch generationenübergreifende und soziokulturelle Projekte und Angebote.

Der Verein ist anerkannter Träger der Jugendhilfe. Er ist Mitglied des Jenaer Bündnisses für Familie, des Jenaer Integrationsbündnisses und des DRK-Kreisverband Jena-Eisenberg. Er verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke.

Sie können gern weitere Informationen über den Verein und seine Projekte erhalten. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

KOMME e.V.
Karl-Marx-Allee 28
07747 Jena

Telefon: 03641 361057
E-Mail: komme@jena.de

Neben dem Stadtteilbüro Lobeda trägt der Verein:

Multifunktionales Zentrum KuBuS

Der KuBuS ist ein Zentrum für Kultur, Begegnung und Sport.

Die Einrichtung wurde 2009 als Modellvorhaben des Bund-Länder-Programms Soziale Stadt eröffnet. Die Idee und Konzeption wurde vom Fachdienst Stadtentwicklung, den Kommunalen Immobilien (KIJ) und dem KOMME e.V. gemeinsam entwickelt.

Mit der Sanierung und Umgestaltung des ehemaligen Jugendzentrums entstanden attraktive und flexible Räumlichkeiten für Kurse, Veranstaltungen, Proben-möglichkeiten und Projekte.

Das Haus wendet sich an alle Generationen, insbesondere an Bewohner des Stadtteils.

Der KuBuS ist Standort des Jenaer Mehrgenerationenhauses und wurde im Rahmen des Jenaer Integrationsbündnisses als interkulturell geöffnete Einrichtung zertifiziert.

Zentrum für Kultur, Begegnung und Sport in Lobeda-West
Theobald-Renner-Str. 1a
07747 Jena

Telefon: 03641 555316
E-Mail: kubus@jenalobeda.de
Internet: www.kubus.jena.de

Kinder- und Jugendzentrum Klex

Das Kinder- und Jugendzentrum KLEX ist eine offene Einrichtung der Kinder- und Jugendarbeit für 10-14-Jährige in Lobeda-West.

Angebote:

  • Ferien vor Ort und Ferienfahrten
  • Projekte und Arbeitsgemeinschaften
  • Sport, Kreatives und Spiel
  • Fahrradwerkstatt, Töpferwerkstatt
  • Projekte und Angebote für Schulen
  • Familienangebote und Stadtteilfest
  • Spiel-Mobil und Gut-Drauf-Mobil

Klex
Fregestraße 3
07747 Jena

Telefon: 03641 635090
E-Mail: team@klex-jena.de
Internet: www.klex-jena.de

Schulsozialarbeit in Lobda

Der KOMME e.V. ist seit 2000 Träger von Schulsozialarbeit in Lobeda. Die Standorte arbeiten nach der Rahmenkonzeption für Schulsozialarbeit der Stadt Jena und schreiben die jeweilige Feinkonzeption in Absprache mit den Schulen fort.

Zu den Aufgaben von Schulsozialarbeit
an den drei Schulen gehören u.a.:

  • Soziales Kompetenztraining, Workshops und Präventionsprojekte
  • Beratung und Einzelfallhilfe bei Schulschwierigkeiten, Erziehungs- oder Lernproblemen
  • Förderung von Schülermitbestimmung und demokratischen Strukturen an Schulen
  • Projekte und Angebote zur Berufsorientierung
  • Erlebnispädagogische, sportliche und kreative Freizeitangebote
  • Unterstützung von Eltern und Pädagogen

Schulsozialarbeit Lobdeburgschule
Unter der Lobdeburg 4
07747 Jena
Telefon: 03641  447889
Internet: www.lobdeburgschule/schuso

Schulsozialarbeit Kaleidoskopschule
Karl-Marx-Allee 11
07747 Jena
Telefon: 0163 7226342
Internet: www.kaleidoskopschule

Schulsozialarbeit Gemeinschaftsschule Kulturanum
Karl-Marx-Allee 7
07747 Jena
Telefon: 0163 7226342
Internet www.kulturschule

Auszüge aus der Vereinschronik:

2018
  • 11. November: mit dem jährlichen Fest zu Martinstag und dem anschließendem Lampionumzug durch Lobeda-West wird der Verein gleichzeitig das 25-jährige Jubiläum feiern
  • 6. August bis 22. September: Vor dem KuBuS steht über 7 Wochen der mobile Küchencontainer „Kitchen in the Run”. Einheimische und Zugewanderte kochen gemeinsam. Der KOMME e.V. wird die Idee mit monatlichen Kochabenden im Klex fortsetzen.
  • Filme und Ausstellung, Workshops und Lesungen - das Stadtteilbüro bietet unterschiedlcihe kulturelle Veranstaltungen für Bewohner. Mehrmals wird auch zu Stadtteilspaziergängen durch Neulobeda oder ins angrenzende Grüne eingeladen.
  • 17. Februar: das 20 Jahre Stadtteilbüro Lobeda besteht 20 Jahre. Oberbürgermeitser Dr. Albrecht Schröter, die Dezernenten Frank Schenker und Denis Peisker sowie Ortsteilbürgermeister Volker Blumentritt gratulieren
  • Juni: Der Klex erhält Geld aus dem Spendenaufruf für wohltätige Zwecke beim Neujahrsempfang der Jenoptik.
2017
  • die Veranstaltungen im Jubiläumsjahr 50 Jahre Neulobeda finden mit der Präsentation der Stadtteilchronik, eienr Ausstellung zur Geschichte von Neulobeda und Zeichnungen von Ludwig Krause ihren Abschluss
  • Kinder und Jugendliche vom Klex gestalten im Juni unter Anleitung von „Farbgefühl” eine Betonwand am Spielplatz in der Ebereschenstraße
  • am 13. und 14. Mai wird mit dem Tag der Städtebauförderung das 50-jährige Jubiläum des Stadtteils Neulobeda gefeiert
  • im Februar startet die neue, monatliche Konzertreihe „Folk Klub” im KuBuS
  • 5. Januar: Eröffnung der Ausstellung „Von Mensch zu Mensch. Ich habe einen Namen” in der Rathausdiele. Die Ausstellung wird später noch in Erfurt, Pößneck, Berlin und Gera gezeigt
2016
  • 28. September: der KuBuS veranstaltet in der interkulturellen Woche gemeinsam mit der Kindersprachbrücke das beliebte Kubb-Turnier, einen Tag später läd das Stadtteilbüro Senioren zum geselligen interkulturellen Nachmittag ein.
  • 400 Stadtteilbewohner, vor allem Grundschüler der Saaletalschule, gestalten die Fahnen für den Wunschbogen beim Lobedaer Projekt „Adern von Jena”, zwei großen Tauben der Künstlerin Anne Schwing
  • das Familienfest vor der Galerie Lobeda-West lockt wieder zahlreiche kleine und große Besucher, das Programm auf den Bühne wird von Lobedaer Vereinen gestaltet, Unterstützung erhält der KOMME e.V. vom Ortsteilrat Neulobeda
  • Kinder und Jugendliche des Klex bepflanzen im Rahmen des von jenawohnen unterstützte Projektes „Mein Stadtteil und ich” ein Hochbeet in der Fritz-Ritter-Straße. Für ein kleines Taschengeld engagieren sich die jungen Menschen in ihrem Wohngebiet
2015
  • nach dem Erfolg von 2013 lädt der lebendige Adventskalender wieder kleine und große Besucher an 24 Orte im Stadteil ein
  • 1. Spielstraße in Lobeda-West entlang der Karl-Marx-Allee
  • 9 Künstler bieten Workshops für alle Interessierten beim Kunstprojekt „Lobeda zeigt sich” im Stadtteilbüro
  • der KuBuS begrüßt in Juni die 100.000ste Besucherin
  • das Gut-Drauf-Mobil des Klex besucht in den Hofpausen regelmäßig Lobedaer Schulen und verbindet damit Bewegung, gesunde Ernährung und Entspannung für 10 bis 14-Jährige
  • die „Kulturjahr-Freiwillige” des KuBuS erhält für das Projekt „Kinder kochen” den Preis „Tatort Kultur” der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen
2014
  • 1. bis 24. Dezember: auf Initiative des Kinder- und Jugendzentrums Klex gibt es zum ersten Mal gibt es einen lebendigen Adventskalender im Stadtteil
  • im Oktober erscheint die 200. Ausgabe der Stadtteilzeitung für Neulobeda
  • der KuBuS bietet am ersten Septemberwochenende beim Familiensportfest „Fit & Fun” Spielstationen, Schnupperangebote und Turniere
  • 3. bis 6. Juni: in der Kunstprojektwoche des Stadtteilbüros „Lobeda zeigt sich” sind zwei Petersburger Künstler zu Gast und arbeiten mit einer Schülergruppe der Janisschule. An den Nachmittagen kommen Stadtteilbewohner und fertigen in verschiedenen Zeichen- und Malworkshops beeindruckende Arbeiten, die in der anschließenden Ausstellung präsentiert werden
  • der KOMME e.V. lädt Groß und Klein zum Familienfest am Muttertag rund um die Galerie Lobeda-West ein
2013
  • Vertrag zwischen KOMME e.V. und Stadtverwaltung zur Schulsozialarbeit im Rahmen des Landesprogramms
  • im Juni findet zum 3. Mal sehr erfolgreich das Kunstprojekt "Lobeda zeigt sich" sowie der Jenaer Generationentag statt
  • 1. landesweite Fachtagung zur Interkulturellen Sensibilisierung im Sport im KuBuS
  • neue Veranstaltungen im KuBuS wie "Electro Cube" und Karaokeparty
  • 1. Veranstaltung "Lobeda spielt" im Klex
  • das Kinder- und Jugendzentrum Klex wird als "GUT-DRAUF-Einrichtung" zertifiziert
2012
  • 1. Internationales KuBB-Turnier von Kindersprachbrücke und KuBuS
  • 1. Picknickkonzert mit der Brassband BlechKlang des Blasmusikvereins "Carl Zeiss" im Drackendorfer Park
  • KOMME e.V. wird Partner des Jenaer Integrationsbündnisses
  • KOMME e.V. wird Partner des Mehrgenerationenprojektes der ÜAG Jena
2011
  • Projekt "Stadtteilwerkstatt" mit 800 Fotos und Ausstellung "Vom Ankommen und Bleiben" in der Goethegalerie
  • Schließung der Brehmschule - KOMME übernimmt die Schulsozialarbeit des an der neuen Kaleidoskopschule und unterstützt das Lernbüro an der KGS
  • das Stadtteilbüro Lobeda veranstaltet mit Streetwork das Kunstprojekt "Lobeda zeigt sich" am KuBuS
  • Stadtteilbüro als Partner des EXWOST-Forschungsprojektes "Integrationsbündnis für Jena und Lobeda"
2010
  • "JENA SPIELT" erlebt 10. Auflage und lockt über 500 Besucher
  • Stadtteilfonds ermöglicht Förderung kultureller und sportlicher Aktivitäten von Einrichtungen und Initiativen
  • breite Veranstaltungspalette im KuBuS mit Osterfest, Sternstunden-Familienkino, Kinderakademie, Lobeda Aktiv, Salsa-Party u.a.
2009
  • KuBuS ist Jenaer Standort des bundesweiten Filmfestivals "UEBER MACHT"
  • 1. Irische Tage und Veranstaltung "Lobeda leuchtet" des KuBuS
  • Stadtteilbüro Lobeda koordiniert und begleitet von 2009 bis 2011 die Umsetzung des Programms "Stärken vor Ort"
  • Eröffnung des Multifunktionale Zentrums für Kultur, Begegnung und Sport - KuBuS und der neu gestalteten Freiflächen
2008
  • Stadtteilbüro Lobeda feiert 10 Jahre
  • Aufbau eines Schulklubs an der Lobdeburgschule
  • Konzeptentwicklung für die Umgestaltung des ehemaligen Jugendzentrums Impuls zu einem Multifunktionalen Zentrum für Sport und Kultur im Rahmen des Programms Soziale Stadt
  • Großes Mathefest der Brehmschule in Lobeda-West
2007
  • Feierlichkeiten zu 40 Jahre Neulobeda im Stadtteilbüro und Präsentation der Stadtteilchronik 1966 - 2006
  • 10 Jahre Spielcafé und neuer Name "Haus Nr. 3" für die Fregestraße
  • KOMME e.V. erhält Zertifikat Praxisstelle Soziale Arbeit
2006
  • KOMME e.V. wird Partner der Jenaer Elternschule
  • Ausstellung "Anders? - Cool" mit dem Arbeitskreis Junge MigrantInnen im Stadtteilbüro Lobeda
  • Pilotprojekt "Gewalt und Erlebnispädagogik"
2005
  • Kooperationsprojekt "Bunte Schule" des Arbeitskreises Junge MigrantInnen
  • Trägerverbund Tandem mit Kindersprachbrücke und DJR
2004
  • Beginn der Konzertreihe der Philharmonie im LISA
  • erfolgreiche Schülerprojekte "Keimzeit" und "Schülerfirma" im Rahmen des Programms "LOS-Lokales Kapital für soziale Zwecke"
2003
  • Stadtteilbüro Lobeda übernimmt Koordinierung des Bundesprogramms LOS-Lokales Kapital für soziale Zwecke
  • Eröffnung des Bibo-Bingo-Treffs in der Zweigstelle der Ernst-Abbe-Bibliothek in Lobeda-Ost
2002
  • Stadtteilbüro Lobeda zieht in sanierte Galerie-Lobeda-West
  • Einrichtung eines Jugend-Info-Points im Klex
  • zweite Personalstelle an der Regelschule Alfred Brehm
2001
  • Planungswerkstatt zur Weiterentwicklung des Lobedaer Rahmenplans
  • Schließung des Kinderkino Wunderlampe nach 10-jähriges Jubiläum
  • 1. Veranstaltung "JENA SPIELT"
2000
  • zum Jahresende schließt der KOMME-Treff in der Galerie
  • Sonderausgabe der Stadtteilzeitung zur EXPO 2000
  • Übernahme des städtischen Kinder- und Freizeitzentrums Klex und der Schulsozialarbeit an der Doebereiner- und Lobdeburgschule
1999
  • 3-wöchiges Ferienprojekt von Jugendamt, KOMME e.V. und DJR - Zentrale Lobedaer Ferien
  • Planungscafés zur Umgestaltung von Saaleaue und Stadtplatz im Rahmen des dezentralen EXPO-2000 Projektes
1998
  • erste Ausgabe der Lobedaer Stadtteilzeitung und erster Lobeda-Kalender
  • Eröffnung des Stadtteilbüros Lobeda als Anlaufstelle für die Bewohner in Lobeda-Ost
1997
  • Eröffnung des Spielcafés im Klex
  • Kulturprojekt "Alltags(t)räume" im KOMME-Treff
1996
  • erste Bürgerversammlung im alten Kulturzentrum mit Vorstellung der Stadtteilanalyse Lobeda und des Rahmenplanes
  • 5 Jahre Kinderkino
1995
  • Aufführungen des hauseigenen Marionettentheaters im KOMME-Treff
  • Jubiläumsfeier "100 Jahre Bewegte Bilder auf dem Theatervorplatz"
  • Interkulturelle Woche: "Mit fliegenden Kisten um die Welt"
1994
  • Projekt Spielkompass bezieht zwei Räume im Kinder- und Jugendzentrum Klex ind er Fregestraße
  • 1. Filmfest des Kinderkino Wunderlampe
1993
  • Ausstellung Umweltspiele in der Galerie
  • Vereinsgründung in der Galerie Lobeda-West
1991
  • das Kinderkino wird schon 1991 gegründet